Handball: Atemberaubender Sieg der 1. Herren

30.09.2019

Punktspiel 28. September 2019 gegen HSG Land Hadeln — Endstand 32:26 für Dollern

Headlines
# Teamgeist
# Kampfgeist
# Einer für alle
# Alle für einen

Atemberaubender Sieg der 1. Herren

Meine Herren, was war das für ein Spiel am Samstag!
Zu später Stunde um 19:30 empfingen wir die Jungs der HSG Land Hadeln; die selben Jungs, gegen die wir letztes Jahr noch verloren haben.
Es ging los wie vor 2 Wochen in Drochtersen: Ein müdes und träges Aufwärmen, dazu war jeder Einzelne von uns angespannt und nervös. Lag sicherlich daran, dass wir noch gebrandmarkt waren von den letzten Begegnungen mit diesem Gegner. Dazu kam noch, dass wir im engen Kreis von nur 9 Feldspielern ins Spiel gingen und unser Gegner mit gefühlt 20 Mann antrat.
Nichts desto trotz – 5:0 nach 8 Minuten für uns. Unfassbar! Wir rechneten mit dem Schlimmsten und plötzlich dominierten wir unseren Gegner mit klasse ausgespielten Chancen und einer bomben Abwehr und einem noch besseren Torhüter.
Anschließend ließen wir leider nach und Hadeln kam ins Spiel, sodass wir sogar mit 12:13 für die Gäste in die Kabine gingen.
In der Pause gab es aber nichts zu meckern. Wir waren einfach erschöpft wegen des schnellen Spiels der Gegner und wussten, dass wir auf die Zähne beißen müssen um das Spiel zu gewinnen.
Das sollte aber kein Problem sein denn wir hatten alle Bock zu gewinnen und waren heißer als Frittenfett auf die zweite Halbzeit. Wir wollten im Angriff weiter unsere Spielzüge sicher durchspielen um jedem anderen aus dem Team eine 100%ige Chance zu bereiten anstatt sich selber einen riskanten Wurf zu nehmen und in der Abwehr aggressiver und rechtzeitiger zupacken um noch zu Siegen.
Gesagt getan:
Kaum haben wir wieder ein Tor geworfen ging es sofort in die Abwehr zurück. In der 39. Minute stand es 16:16 und wir begannen das Spiel wieder zu leiten. So waren nur noch 15 Minuten zu spielen und wir führten 21:17 -wir waren alle im Kampfrausch und hatten nur den Sieg im Fokus.
Doch dann passierte es:
Beim Rücklauf in die Abwehr verletzte sich unser Spielertrainer Danny Havemann so stark, dass er von Ärzten behandelt werden musste. Es wird eine Verletzung an der Achillessehne vermutet – die Diagnose steht noch aus.
In dem Moment dachten wir unser Sieg wäre dahin, aber das hätten wir Danny nicht antun können. Wir rafften uns wieder zusammen und schalteten noch einen Gang höher!
Die Halle bebte und wir wurden angefeuert wie noch nie aber keiner jubelte so laut mit wie unser verletzter Trainer, der mittlerweile im Rollstuhl behandelt wurde.
So spielten wir diese Begegnung sicher zu Ende und gewannen solide mit 32:26.
An dieser Stelle möchten wir uns noch bei allen anwesenden Zuschauern bedanken, denn ihr habt den Kampfgeist in uns geweckt. Und natürlich wünschen wir Danny gute Besserung und hoffen, dass es Ihm bald wieder besser geht.

Dollern Ahuuu!!!

Es spielten:
Albrecht(4), Bohmann(2), Böhme, Flentje(4), Hellwig(7), Havemann(3), Nimmert(4), Ohldag, Sander(2), Schliecker, Steinke(6)
Von meinem iPhone gesendet

Sportangebot für Kinder:

Sportangebot für Kinder:

Verantstaltungen

  1. Flohmarkt

    23. November @ 14:00 - 17:30
  2. Minispielfest Handball

    1. Dezember

Buschteichlauf 2019

Link zum Buschteichlauf

Sportabzeichen beim DSC

Sportabzeichen beim DSC