JHV beim Dollerner Sport-Club: Mit viel Verantwortung in die Zukunft

02.03.2019

Mit viel Verantwortung in die Zukunft für Dollern

Am Freitag, den 1.3.2019 fand die jährliche Jahreshauptversammlung vom Dollerner Sport-Club in der Mehrzweckhalle statt. Auf der Tagesordnung standen die Jahresberichte der Abteilungsleiter, der Jahresbericht vom Vorstand, Geschäftsführer und der Kassenprüfer auf der Tagesordnung. Anschließend wurden der 1. Vorsitzende Sascha Stange, Schrift- und Pressewartin Sandra Czychi und Jugendwart Christoph Wichern in ihren Ämtern für die zwei nächsten Jahre von der Mitgliedschaft wiedergewählt. Als Kassenprüfer wurde Benjamin Nagel gewählt.

Der 1. Vorsitzende Sascha Stange eröffnete um 20 Uhr die Sitzung vom größten Dollerner Verein und begrüßte zunächst den Bürgermeister Wilfried Ehlers, der die Mitglieder kurz über die aktuellen Geschehnisse in der Gemeinde informierte. So wurde kurz das Thema „Bürgerhaus“ aufgegriffen, bei dem der DSC ebenfalls mit im Findungsgremium sitzt und zusammen mit Sascha Stange wurde noch einmal die gelungene Aktion des Hallenvordachbaus hervorgehoben bei der die die Gemeinde den Verein finanziell unterstützt hatte.

Anschließend wurde das Wort an die Abteilungsleiter der Sparten Handball, Fußball, Kinder-Turnen, Erwachsenen-Turnen und dem Jugendbereich weitergegeben. Der Abteilungsleiter Fußball Wolfgang Westphal sowie Abteilungsleiter Handball Martin Schumacher berichteten, dass bei den Erwachsenen-Teams eine erfreuliche sportliche Entwicklung in den vergangenen Monaten mit viel Einsatz der Ehrenamtlichen stattgefunden hat. So belegt beispielsweise die 1.Herren der SG den ersten Platz in der 2. Kreisklasse und hofft im Sommer auf den Aufstieg. Neben einer wachsenden Gruppe bei der Fußball-Ballgewöhnung wurde noch von der ASSG bei den Senioren berichtet und bei den Handballern die engagierte Leistung der Trainer im Damen- und Herrenbereich hervorgehoben. Im Bericht von Ellen Trucewitz wurde den Mitgliedern von den tollen Sportangeboten am Dienstag und Donnerstag das Aerobic und Power Gymnastik in der Mehrzweckhalle berichtet.

Uta Frohböse und Christoph Wichern konnten im Jugendbereich des Handballs und des Kinder-Turnens eine wichtige Gemeinsamkeit feststellen – die Sportgruppen wachsen enorm. Beide führten in ihren Berichten an, dass das Dorf seit einigen Jahren stark am wachsen ist und diese Entwicklung wird seit 3 Jahren auch in den Übungsgruppen in der Mehrzweckhalle festgestellt. So führte Jugendwart Wichern beispielsweise an, dass Ende 2015 noch knapp 20 Kindern bei 2 Übungsleitern Handball im DSC gespielt haben und heute in 2019 betreiben bei 12 Übungsleitern regelmäßig über 80 Kinder- und Jugendliche die Sportart. Die gleiche Entwicklung kann auch im Eltern-Kind-Turnen festgestellt werden bei der regelmäßig zu Spitzenzeiten über 60 Personen die Donnerstags-Stunden bei Uta besuchen. Die Jugendarbeit im Dollerner Sport-Club in dem mit seinen knapp 500 Mitgliedern fast über die Hälfte Kinder- und Jugendliche sind, hat seine Jugendarbeit in den letzten Jahren stark intensiviert. Die gesellschaftliche Verantwortung wird übernommen, wichtige Werte und Einstellungen für den Nachwuchs vermittelt und sich versucht durch Aktionstage mit dem Kindergarten, Sport-AG´s im Zuge des Ganztagsbetriebes mit dem Kooperationspartner Eichhörnchen-Grundschule Dollern, dem jährlichen Sportfest im Sommer, bei dem das Sportabzeichen abgelegt werden kann, und erstmals im September mit den BürgerVerein Dollern zusammen organisierten Dollerner Buschteichlauf sich sozial stark in der Gemeinde Dollern zu verankern. Jedoch wurde in den beiden Berichten auch eines klar: Wie lange kann diese Verantwortung in der Jugendarbeit in den nächsten Jahren aufgrund von stark wachsenden Sportgruppen und geringeren Hallenzeiten noch wahrgenommen werden?

Jugendwart, Abteilungerleiter Kinderturnen und 1. Vorsitzender Sascha Stange waren sich einig, dass diese Sportstättenthematik ein riesiges Problem für den Sportbetrieb im Dollerner Sport-Club e.V., insbesondere in der Jugendarbeit und der stark wachsenden Gemeinde Dollern wird. Was heute noch mit viel Herzblut, Fleiß und Begeisterung der vielen Ehrenamtlichen durch Kürzen der Trainingszeiten, Überlappen von Sportangeboten oder Trainingsbetrieb auf halber Halle bei enormer Lautstärke zu kompensieren ist, wird in der Zukunft nur durch zusätzliche Sportstätten, eine Hallentrendwand oder andere Lösungen zusammen mit der Politik in Dollern und Horneburg möglich sein. Ansonsten wird die sehr positive Entwicklung der vergangenen Jahre im Jugendbereich und im Verein in den nächsten Jahren nicht mehr möglich sein.

Zum Ende der Sitzung machte der wiedergewählte 1. Vorsitzende Stange den Mitgliedern des Vereins nochmal einmal klar, dass der DSC in Zukunft nur zusammen mit allen Mitgliedern als Team, die ebenfalls mit wichtigen Aufgaben und Ämter in den Abteilungen oder im Vorstand in Zukunft Verantwortung übernehmen, weiterhin so stark aufgestellt sein kann. Interessierten engagierten Personen soll es ermöglicht werden mit Hilfestellungen egal ob als Helfer auf Vereinsveranstaltungen, Übungsleiter oder als Vorstandsmitglied im Verein mit aktiv zu werden und somit die Zukunft für die nächste Generation zu gestalten und zu sichern.

Sascha Stange wurde von den Mitgliedern als 1. Vorsitzender wiedergewählt

 

Weiterhin als Schrift- und Pressewartin im Vorstand dabei: Sandra Czychi

 

Ebenfalls wiedergewählt für 2 Jahre: Jugendwart Christoph Wichern

 

Sportangebot für Kinder:

Sportangebot für Kinder:

Verantstaltungen

  1. Buschteichlauf Dollern

    29. September
  2. Flohmarkt

    23. November @ 14:00 - 17:30
  3. Minispielfest Handball

    1. Dezember

Buschteichlauf 2019

Link zum Buschteichlauf

Sportabzeichen beim DSC

Sportabzeichen beim DSC