Handball: 1 Herren Punktspiel 16.09.2018 gegen BüDro 2 — Endstand 21:20 für Dollern

17.09.2018

Punktspiel 16.09.2018 gegen BüDro 2 — Endstand 21:20 für Dollern
Headlines
# Abwehrschlacht
# Einfache Fehler
# Individuell besser
# Moral
# Kampfgeist
# Härte
Härte!!!  Je nach der Art der Einwirkung unterscheidet man verschiedene Arten von Härte. So ist
Härte nicht nur der Widerstand gegen härtere Körper, sondern auch gegen weichere und gleich
harte Körper.
Heute am Tag danach heißt es Wunden lecken und Blaue Flecken zählen!
Wenn der Matchplan von BüDro 2 Härte war, dann ist dieser Plan aufgegangen.
In der 1.Halbzeit pendelte das Spiel bis zur 26 Minute hin und her. Jedes Tor musste hart
erarbeitet werden; bis zum Stand von 7:7.
Für die Zuschauer war das jetzt nicht gerade ein Augenschmaus! In den letzten 4 Minuten
der 1.Halbzeit häuften sich dann die einfachen Fehler bei Dollern, sodass BüDro 2 sogar auf
eine 7:10 Halbzeitführung ausbauen konnte. Natürlich waren die Jungs von BüDro 2 jetzt „on
fire“ und die Dollerner Jungs gefrustet. Inklusive des Trainers!
Eigentlich war allen klar, dass Dollern individuell und im Gesamtsystem stärker ist als der
Gegner! Wir hatten uns nur einschüchtern lassen und den Kampf noch nicht aufgenommen!
In der 2.Halbzeit ging Dollern mit neuem Mut und einer starken Moral die Dinge wieder an.
Jetzt lief es besser! Bis zur 40. Minute hatte Dollern ausgeglichen und ging dann mit 13:12 in
Führung. Das Tempo und die spielerische Idee von Dollern war jetzt besser, was es
einfacher machte, zu Toren zu kommen.
Leider machte sich dann wieder bemerkbar, dass das relativ neu zusammengestellte
Dollerner Team noch nicht seinen Flow gefunden hat. Einfache Fehler schlichen sich wieder
ein.
Das nutze BüDro 2 gnadenlos aus! So sehr, dass es in der 52 Minute 16:18 für BüDro 2
stand.
Dollern zog die letzte Option und stellte auf 5:1 Deckung um. Die neue Aufgabenstellung
brachte BüDro 2 in Schwierigkeiten. Dollern gewann einen Ball nach dem anderen und
netzte in den kommenden 5 Minuten 5 Mal….und es hätten noch 1-2 Tore mehr sein
können! Da ist Dollern im wahrsten Sinne des Wortes „mit einem blauen Auge davon
gekommen“. Wir ziehen unsere Lehren daraus!
Fazit:
– 20 Gegentore sind OK!
– 21 Tore wieder nur geworfen!
– Handball tut weh!
– Wir befinden uns noch in Ausbildungsjahr 1!
– Individuelle Stärke schlägt Härte!
Tore DSC:
Albrecht: 1, Findorff: 6, Steinke: 5 Plath: 1, Läufer: 5, Bohmann: 1, Hellwig: 1, Nimmert: 1

Sportangebot für Kinder:

Sportangebot für Kinder:

Verantstaltungen

  1. Flohmarkt

    24. November
  2. Handball-Minispielfest

    2. Dezember