Handball: 2.Herren gewinnt gegen Verfolger aus Fredenbeck

19.02.2018

Es war eine Begegnung mit vielen alten Bekannten auf beiden Seiten. Man kennt sich schon jahrelang und kann den Gegner nicht wirklich im Spiel überraschen. Qualitativ sollte es eines der besseren Spiele in der Liga sein.

Der Beginn versprach auch die erwartete Spannung. Beide Mannschaften spielten in den ersten Minuten konzentriert. Unser Ziel war es mit einer stabilen Abwehr möglichst kompakt zu stehen und im Angriff die Auftakthandlungen konsequent durch zu spielen. Nahezu alles, was wir mit der Abwehr nicht in den Griff bekommen haben hat unser Rabir im Tor entschärft. Ohne ihn wäre Fredenbeck bis zur 15.Minute schon mit ein paar Toren weggezogen. So konnten wir zu dem Zeitpunkt noch eine Schippe drauf legen und  selbst mit 15:9 in Führung gehen. Der Grundstein war gelegt und sollte in der 2.Halbzeit noch weiter fundamentiert werden. Fredenbeck konnte nur noch zum 16:12 verkürzen und lief dann stets dem Rückstand hinterher. Am Ende haben wir mit 28:20 den Spiel für uns entscheiden können. Maßgeglichen Anteil haben bei diesem Spiel wieder unsere Torhüter. Egal wer zwischen den Pfosten steht, die Jungs machen ihre Sache wirklich gut und manchmal sogar über das Erwartete hinaus. Im Schnitt bekommen wir nur 20,67 Gegenstore pro Spiel. Das ist schon eine herausragende Leistung aller Beteiligten in der Defensive.

 

Tore: Westphal (5), Leier (3), Bockelmann (3), Stange (2), von Borstel (2), Fänger (9), Bube (4), Nimmert (1)

Sportangebot für Kinder:

Sportangebot für Kinder:

Verantstaltungen

  1. Flohmarkt

    24. November
  2. Handball-Minispielfest

    2. Dezember