Handball: Kleine Schritte sind besser als keine Schritte!

10.09.2017

Kleine Schritte sind besser als keine Schritte!

Ruhig und sachlich startete unsere Mannschaft in das Spiel beim vermeidlich starken ATS Bexhövede.  Der Matchplan war allen klar! Erst verteidigen! In der Abwehr 6:0 und 5:1 sowie im Angriff nicht zuschauen sondern aktiv 1. + 2.Welle des Gegners unterbinden. Die Mannschaft konnte das 55 Minuten super umsetzten. Wir gewannen eine Menge Bälle zurück! Aber das Problem, welches das neuformierte Team nun hatte, war diese Bälle auch in eigene Tore umzumünzen! Eine verdiente 6:2 Führung für den Gegner war die Folge. Doch nach den ersten 10 Minuten stellten wir uns besser drauf ein!

Für Dollern kam mehr Zählbares heraus und es stand nach knapp 15 Minuten 7:7. Natürlich waren wir langsam besser ins Spiel gekommen, so dass man sich jetzt auf Augenhöhe gegenüber stand. Mancher würde jetzt sagen das Schicksal war gegen uns. Während uns nun einiges besser  gelang, prüften die Dollerner Spieler, ob die Statistik im NuSore, wirklich die Prozente bei den verwandelten 7m mitrechnet  Um es vorweg zu nehmen:  Dem war natürlich nicht so! Wir befanden uns, zu der Zeit des Spiels in der Lage, zwei mal in Führung zu gehen und verloren ein wenig die Entschlossenheit. In der Folge kassierten wir  2 Minuten, 3 vermeidbare Fehler  auf unserer Seite und nach 30 Minuten stand es 11:8.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste. Dollern war gut im Spiel. Mit dem 15:14 war der Ausgleich fast erreicht. Wenige Augenblicke später, zeigt sich wieder die Angriffsschwäche unserer Jungs und der Gegner erlief sich daraus wieder ein Polster (19:15). Und da steht sie! Die Überschrift. Wir haben viele kleine Schritte in die richtige Richtung gemacht, aber haben noch einige  Schritte vor uns. Es musste nicht unbedingt eine Topleistung von uns sein heute! Aber Insgesamt 5 von 10 verworfenen Siebenmeter und in der entscheidenden Phase nochmal einen Fehlpass eingestreut waren entscheidende Situationen. Schon steht es 25:20 für Bexhövede und das Spiel ist vorbei! Am Ende gewinnt der Gegner auch , weil er durch Ballverluste in unseren Angriffsphasen ca. 8 Tempogegenstöße erfolgreich verwandeln.

Man kann jetzt vom Fluch des Augenblicks reden und als Erklärung die schier unglaubliche Zahl an verworfenen 7m bemühen. Oder man geht selbstkritisch in die Analyse und gibt zu, dass unser Angriff an diesem Tage einfach nicht ausreichte, um bei den spielerisch guten und aufopferungsvoll kämpfenden Bexhövedern zu bestehen.

Trotzdem hat Dollen mit dieser Mannschaft, eine motivierte und kampfbereite Truppe mit guter Stimmung./dh

 Wenn sie weiter die Schritte in die richtige Richtung macht, Gewinnen sie das Rückspiel!

Flentje Piet, Bohmann Mirco, Eisenheim Leif 3, Steinke Christian 2, Otto Julian 4, Läufer Mathias 3, Preuß Daniel 3, Sander Henning  2, Schattenmann Nils, von Borstel Christoph (Eddi), Witt Niklas 3, Schliecker Hendrik, Wichern Christoph,  Tiedt Christian

Vielen Dank an unseren Aushilfscoach Danny und an Swantje und Milena, die Bilder gemacht haben!

Fotogalerie:

 

Sponsoren

Verantstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden veranstaltungen.